Wichtige Informationen zur Nurmi Prüfung 2017

Nachstehend haben wir die wichtigsten Fakten zur diesjährigen Prüfung zusammengefasst.

  • Ort/Datum: die Nurmi Prüfung findet statt vom 29.9.17 (Freitagabend) bis zum 1.10.17 (Sonntagmittag) im Pferdeleistungszentrum Franken (Am Reiterzentrum 3, 91522 Ansbach).
  • Zugelassen sind vielseitig veranlagte Pferde aller Rassen, jeden Alters und jeden Geschlechts.
  • Anmeldeschluss ist der 11.9.2017 (Montag).
  • Die Beurteilung des Geländerittes durch die Richter erfolgt anhand von speziell für Vielseitigkeitspferde ausgearbeiteten Bewertungskriterien. Diese unterscheiden sich von den spezifisch für reine Spring- oder Dressurpferde gebräuchlichen Kriterien.
  • Die Geländeritte werden durch die Richter (Herr Joachim Jung) während der Prüfung am Mikrophon kommentiert.
  • Einer der beiden Richter ist auch am dritten Tag während dem Fremdreiten als unabhängiger Experte auf dem Platz und bespricht mit dem Fremdreiter dessen Eindruck vom Pferd vor der Notengebung. Letztere wird am Mikrophon sofort nach dem Ritt begründet. Die Fremdreiter/innen sind ausschliesslich Reiter/innen welche selbst Vielseitigkeitspferde ausbilden und an internationalen Prüfungen reiten.
  • Die Prüfung zählt als anerkannte Stutenleistungsprüfung (SLP).
  • Die Gewinnsumme der Prüfung beträgt neu über 1.500 Euro (verteilt auf die Altersklassen 3-jährige, 4-jährige, 5-jährige und ältere).
  • Der Stilpreis beträgt 200 Euro und wird der stilistisch besten Reiterin / dem besten Reiter zugesprochen, wobei zwei Richter sowohl das Abreiten als auch die Prüfung nach einem zuvor festgelegten und publizierten Kriterienkatalog beurteilen.
  • Der Preis für das best herausgebrachte Pferd wird anlässlich der Pferdeinspektion durch den Reiter vor dem Freispringen vergeben und beträgt 200 Euro. Die Beurteilungskriterien werden vorgängig den Teilnehmenden bekannt gegeben.
  • Hinweise zum zeitlichen Ablauf:
    • Freitag (ab ca. 17:00 Uhr): Pflastermusterung der Pferde und Freispringen (Richter ist Herr Rüdiger Rau)
    • Samstagmorgen (ab ca. 07:00 Uhr): Feststellen der Ruhepulswerte der Pferde in der Box durch den Veterinär
    • Samstagvormittag/-nachmittag: Geländeprüfung unter dem eigenen Reiter
    • Samstagabend: Vergabe Stilpreis und Preis für das best herausgebrachte Pferd
    • Samstagabend: gemeinsames Nachtessen und Diskussion
    • Sonntagmorgen (ab ca. 09:00 Uhr): Fremdreitertest im Gelände/Parcours
    • Sonntagmittag (ca. 14:00 Uhr): Rangverkündigung.
  • Hinweise zum Prüfungsformat:
    • Die Länge beträgt insgesamt 5200 Meter. Darin inbegriffen ist eine Schrittstrecke (200m), eine Trabstrecke (1000m), ein Springparcours (300m), eine Geländestrecke (2500m), eine Galoppstrecke (700m) und eine Renngaloppstrecke (500m). Die Geschwindigkeit ist als altersgemässe Richtgeschwindigkeit definiert; ebenso sind die Anforderungen an das Parcoursspringen und das Gelände für jüngere Pferde erleichtert.
    • Die Gesamtnote setzt sich so zusammen:
      • Leistungsbereitschaft / Leistungsfähigkeit (10%, Beurteilung durch Richter + Fremdreiter)
      • Konstitution (10%, Beurteilung anhand Pulswerten durch Veterinär)
      • Freispringen (Manier, Vermögen) (5%, Beurteilung durch Richter)
      • Trab (5%, Beurteilung durch Richter)
      • Schritt (10%, Beurteilung durch Richter)
      • Galopp (15%, Beurteilung durch Richter)
      • Rittigkeit (15%, Beurteilung durch Richter + Fremdreiter))
      • Geländeparcours (10%, Beurteilung durch Richter)
      • Parcours-Springen (10%, Beurteilung durch Richter + Fremdreiter))
      • Renngalopp (10%, Beurteilung anhand Leistungsskala).

Ausschreibung_Nurmi_2017.
Anmeldeformular _Nurmi_2017.