PN Prüfung

11 Jahre Projekt-Nurmi-Prüfung

Zweck des Pilotprojektes aus dem Jahre 2002

Das Pilotprojekt diente der Überprüfung der Definition und damit der Schaffung einer neuartigen, spezifischen Leistungsprüfung nach dem Tierzuchtgesetz für 3- und 4-jährige Pferde der Vielseitigkeit. Die Definition war in den Jahren 2001 und 2002 von den Vereinsmitgliedern unter wesentlicher Mitwirkung von Herrn Lars Gehrmann (Geschäfsführer und Zuchtleiter des Trakehner Verbandes) und von Herrn Martin Plewa (Bundestrainer der Vielseitigkeit) unter Kenntnis der in der DDR üblichen so genannten “Trakehnerprüfung” ausgearbeitet worden.

Veranstaltung des Pilotprojektes

Die Prüfung verlief zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten, was dazu führte, dass die Verantwortlichen des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Richtlinie für die Zukunft festschrieben. Seit dem wurde diese nunmehr amtliche Prüfung jährlich einmal durchgeführt. Bislang hat sich die Prüfung als Selektionskriterium bestens bewährt, um die Veranlagung und weitere Förderbarkeit von Pferden für den Vielseitigkeitssport zu prognostizieren. Allein bis 2006 haben sich bereits sieben Pferde, die sich in der neu definierten Prüfung 3- oder 4-jährig gut bewährt hatten, fünfjährig für das Bundeschampionat des Deutschen Vielseitigkeitspferdes qualifiziert.

Ergebnis des Pilotprojektes

Im Oktober 2002 veranstaltete der Verein Projekt Nurmi mit dem Trakehnerhof Valluhn als Ausrichter die neu definierte Prüfung zum ersten Mal, und zwar in der Form einer zweitägigen Feldprüfung. Dazu hatte das Land Mecklenburg-Vorpommern eine Richtlinie erarbeitet und für die Pilotveranstaltung in Kraft gesetzt. Es nahmen 16 Pferde als Probanden teil. Ein Vertreter des Landes führte die Aufsicht

Geländestrecke in Valluhn

Leistungstest

Programablauf