Petition

Projekt Nurmi lancierte im Herbst 2013 eine Petition zur Änderung des §40 der Trakehner Satzung, welche unter petition.org angelegt wurde. Die Unterschriftensammlung wurde im Juli 2014 beendet. Wir danken den über 150 Unterzeichnern! Wir werden uns nun dafür einsetzen, dass unsere Anliegen nun auch umgesetzt werden.

Petition: Änderung §40 der Trakehner Satzung 

Antrag 1: PN Leistungsprüfung als Alternative zum 30- bzw. 70 Tage Test

Anerkennung der amtlichen Projekt-Nurmi-Leistungsprüfung als Alternative zum 30-Tage-Veranlagungstest und als Alternative zur 70-Tage-HLP.
Dazu ist die Projekt-Nurmi-Leistungsprüfung, und zwar in der Form als Feldprüfung, in

  • § 40, Ziffer 1.1.1 c) bb als Alternative zum 30-Tage-VA-Test,
  • § 40, Ziffer 1.1.1 c) cc als Alternative zur 70-Tage-HLP zusätzlich aufzunehmen.

Bestanden hat ein Hengst die Projekt Nurmi Leistungsprüfung, wenn er die gewichtete Gesamt-Endnote von 7,50 erreicht oder überschreitet oder wenn er eine dressurbetonte oder springbetonte Endnote von 8,0 erreicht hat.
Auf das Abgrenzungskriterium eines berechneten Zuchtwertes wird verzichtet.

Antrag 2: Ausserkraftsetzen des ZW Abgrenzungskriteriums im 30-/70-Tage Test für Spezialblüter und deren direkten Nachkommen

Einschränkung der Gültigkeit der Zuchtwertschätzungen VA-ZW und HLP-ZW in folgender Weise: Auf das Abgenzungskriterium in § 40, Ziffer 1.1.1 c) bb und cc , die sich auf die jeweiligen Zuchtwertschätzungen gründen, ist zu verzichten, soweit es sich um

  • Spezialblüter, oder
  • Trakehner Söhne von Spezialblutvätern oder –müttern handelt (F1 Generation).

Unverändert gilt: Die Prüfung gilt als bestanden, wenn eine gewichtete Endnote von mindestens 7,0 oder eine dressurbetonte bzw. springbetonte Endnote von 8,0 und besser erreicht wurde.